Winterharte Stauden für Sonne bis Schatten

Diese Rubrik umfasst die meisten unserer Stauden, welche Sie sowohl im Schatten, als auch in der Sonne verwenden können. Hier finden Sie sowohl alle klassischen Beetstauden, als auch exquisite Schattenstauden, Stauden der Prärien und Steppen, besondere Wildstauden aus aller Welt, sowie mancherlei Neuheit oder lang gesuchte Rarität. Alle anderen Stauden wie Gräser und Farne, Alpine und Steingartenstaudden etc. sind in extra Kategorien zusammengefasst, welche Sie rechts im entsprechenden Feld anklicken können. NEU heißt Neuaufnahme und wird alle zwei Jahre zum Altbestand aktualisiert.
0 Artikel im Warenkorb

Ballota (3) - Schwarznessel

Vielgestaltige Gattung, von mediterranem, graublättrigem Strauch bis zur einheimischen Staude.

Baptisia (4) - Indigolupine

Anspruchslose Stauden, welche relativ viel Platz benötigen. Ein trockener, sonniger Standort sagt ihnen am meisten zu. Wir haben in der Gärtnerei noch weitere, seltene Arten und Sorten stehen, allerdings in geringer Stückzahl.

Barbarea (1) - Winterkresse

Eigentlich ein in die Mode gekommenes, sehr vitaminreiches Wintergemüse.

Beesia (1) - Beesia

Eine zarte Schönheit aus den Wäldern Chinas, die in unseren Breiten etwas Winterschutz benötigt. Die Blätter sind sehr dekorativ gemasert. Wunderhübsch in Verbindung zu Epimedium und anderen Schattenstauden.

Begonia (2) - Winterharte Begonie

Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich winterharte Begonien! Trotzdem ein Stiefkind unter den Schattenstauden, was wir nicht verstehen können! Dabei blühen sie im Herbst wunderbar! Wenn diese anspruchslosen Exoten längere Zeit stehen, können sie bald dichte Bestände bilden. Besonders eindrucksvoll kann man dies im Botanischen Garten Berlin/Dahlem bewundern.

Bergenia (15) - Riesensteinbrech, Bergenie

Die Bergenien sind unverzichtbare Aristokraten innerhalb des Staudenreiches und fast überall zu verwenden, sozusagen die reinsten Allrounder! Besonders verdienen sie sich als industrie- abgasfeste Pflanzen in Städten, als auch als Einfassungsstaude, unter Gehölzen und in größeren Steingärten. Bemerkenswert ist auch die Winterfärbung der ledrigen, wintergrünen Blätter bei manchen Sorten. Die dicken Horste auf dem Bild zeigt eines der besten Beispiele über Dauerhaftigkeit und Anspruchslosigkeit von Bergenien. Diese stolzen Horste sind weit über 40 Jahre alt und stehen in Laufenburg-Hauenstein im südlichen Baden, meiner alten Heimat! Reichblühende Sorte können auch in jeder Beetsituation untergebracht werden. Alle Bergenien befinden sich im 11cm-Topf, also kräftige Ware!

Berkheya (1) - Südafrikanische Distel

Bizarr anmutende Distel, die jedes Sammlerherz höher schlagen lässt. Aus den stacheligen Rosetten entspringen im Sommer die kurzen Schäfte, an denen die großen, scheibenförmigen Blüten sitzen, immer neue Blüten erscheinen über viele Wochen. Wir sind dabei, noch weitere Arten zu testen, jedoch sind diese nicht alle ausreichend winterhart.

Bistorta (2) - Knöterich

Die Gattung Bistorta unterscheidet sich von den restlichen Knöterich durch ihre unverzweigten Blütenstände. Kennzeichnend hierfür ist der Wiesenknöterich.

Bletilla (1) - Bambusorchidee

Unkommplizierte und willig wachsende Orchidee aus Japan. Wächst mit der Zeit zu dichten Beständen heran. Kann sonnig stehen, sie blüht dann wesentlich besser.

Boehmeria (7) - Chinesische Brennessel

Ornamentale Stauden mit großen, brennnesselähnlichen Blättern, die je nach Art behaart oder glatt sind. Sehr schöne Blattschmuckstauden, besonders zu Funkien, Schattengräsern und Schlangenknöterich. Benötigen einige Jahre, um zur vollen Schönheit zu gelangen. Wichtig ist nach Möglichkeit ein vollschattiger Platz im Garten! Sehr starke Pflanzen in 11cm-Containern! Aufgrund meines Artikels in der GP sind alle Boehmeria derzeit ausverkauft und müssen erst wieder vermehrt werden!

Boenninghausenia (1) - Schattenraute

Eine staudig wachsende Gattung mit nur einer Art (monotypisch), aus den Bergwäldern von Pakistan bis China. Je nach Herkunft mehr oder minder winterhart. In Ermangelung eines deutschen Namen gaben wir ihr den Namen "Schattenraute".

Boltonia (1) - Sternwolkenaster

Stattliche, sehr ornamentale Staude der Prärie. Für trockene Freiflächen, aber auch in jedem Staudenbeet sehr dekorativ.

Brunnera (9) - Kaukasusverissmeinnicht

Anspruchslose und dauerhafte Stauden, die unter Gehölzen wachsen. Die untenstehenden Gartensorten sind weniger verbreitet und sollten wohlbehütet in den Vordergrund gepflanzt werden. Mit ihren panaschierten Blättern sind sie willkommene Ergänzungen zu Funkien, da sie früher austreiben und blühen.

Buglossoides (1) - Steinsame

Diese Staude bildet mit der Zeit dichte Teppiche, die zur Blütezeit sehr auffallen. Hervorragender Bodendecker für trockenen Schatten!

Zum Seitenanfang springen