Winterharte Stauden für Sonne bis Schatten

Diese Rubrik umfasst die meisten unserer Stauden, welche Sie sowohl im Schatten, als auch in der Sonne verwenden können. Hier finden Sie alle klassischen Beetstauden, aber auch manche exquisite und seltene Staude für den Schatten. Stauden der Prärien und Steppen, besondere Wildstauden aus aller Welt, sowie mancherlei Neuheit oder lang gesuchte Rarität sind ebenfalls hier aufgelistet. Alle weiteren Stauden wie Gräser, Farne, Alpine und Steingartenstauden etc. sind in extra Kategorien zusammengefasst, welche Sie rechts im entsprechenden Feld problemlos anklicken können. NEU heißt Neuaufnahme und wird alle zwei Jahre zum Altbestand aktualisiert. Unsere Stauden sind nicht zum Verzehr geeignet, es sei denn, dies ist bei einzelnen Arten ausdrücklich vermerkt.
0 Artikel im Warenkorb

Deinanthe (4) - Scheinhortensie

Diese hochinteressante Staudengattung verlangt einen kühlen Standort im Halbschatten und leicht sauren Humusboden. Bildet mit der Zeit eindrucksvolle Horste. Eine leicht erhöhte Pflanzung ermöglicht den Blick unter die Blüten. 11cm-Töpfe

Dicentra (7) - Tränendes Herz

Eine der Paradestauden, die fast in jedem Bauerngarten vorzufinden ist. Nicht jedoch die Arten aus den Wäldern Nordamerikas und Ostasiens!

Digitalis (2) - Fingerhut

Diese normalerweise zweijährige Pflanzen sind anspruchslos und säen sich in der Regel selbst aus. Unverzichtbare "Füllstaude" für jeden Garten.

Diphylleia (1) - Schirmblatt

Eine spannende Gattung mit Vertretern aus Nordamerika und Ostasien. Die Blätter, Blüten und Früchte gleichermaßen sind attraktiv und dekorativ! Typische Schattenstauden, die jahrelange Freude bereiten!

Disporopsis (2) - Immergrüner Salomonssiegel

Erst ältere Horste bilden sehenswerte und dekorative Pflanzen. Vor dem frischen Austrieb sollten jedes Jahr die alten Stängel abgeschnitten werden. Auf Schneckenfraß achten! Halbschatten bis Schatten, kräftigen, lehmig-humosen Boden.

Disporum (2) - Waldglocke

Charmante Stauden des Schattens, die in lehmig-humosen Boden zufriedenstellend, wenngleich langsam wachsen. Sie wollen in Ruhe gelassen werden, um so schöner entwickeln sich diese edlen Waldpflanzen.

Dysosma (0) - Chinesischer Maiapfel

Früher auch unter Sinopodophyllum oder Podophyllum verbreitet wurde nun diese Gattung geschaffen. Hier sind vor allem die unregelmäßigen Blätter interessant. Kühle Standorte sind Voraussetzung für ein gutes Gedeihen.

Zum Seitenanfang springen