Winterharte Freilandfarne

Diese uralte Pflanzengruppe ist nicht nur äußerst dauerhaft, sondern besticht auch durch ihre vollkommen unterschiedlichen Blatttexturen. Farne sind sozusagen unser "Ruhepol" im Schattengarten, wer diese einmal liebgewonnen hat, wird sie niemals missen wollen.
0 Artikel im Warenkorb

Adiantum (3) - Frauenhaarfarn

Der Frauenhaarfarn ist auf der ganzen Welt mit unterschiedlichen Arten verbreitet. Die wenigsten sind allerdings bei uns winterhart. Alle schätzen sie einen kühlen, luftfeuchten Standort an der Nordseite eines großen Steingartens oder zwischen abgestorbenen Wurzeln im Gehölzbereich.

Asplenium (5) - Streifenfarn, Hirschzunge

Eine Farngattung, die ebenfalls sehr vielfältig ist. Neben den reinen Mauerfarnen, von denen wir übrigens in kleinen Mengen auch andere Arten in Kultur haben, sind besonders die Hirschzungen sehr gartenwürdig und ausdauernd.

Athyrium (3) - Frauenfarn

Der Frauenfarn ist in der Regel nicht wintergrün, sondern zieht ein. Ein luftfeuchter Standort im Halbschatten ist für ein gutes Gedeihen sehr förderlich.

Zum Seitenanfang springen