Winterharte Freilandfarne

Diese uralte Pflanzengruppe ist nicht nur äußerst dauerhaft, sondern besticht auch durch ihre vollkommen unterschiedlichen Blatttexturen. Farne sind sozusagen unser "Ruhepol" im Schattengarten, wer diese einmal liebgewonnen hat, wird sie niemals missen wollen.
0 Artikel im Warenkorb

Cheilanthes (1) - Pelzfarn

Diese Gattung beherbergt einige Arten, welche trockenheitsresistent sind und sich wie eine Rose von Jericho verhalten. Besonders geeignet für Trockenmauern!

Currania (1) - Eichenfarn, Buchenfarn, Ruprechtsfarn

Früher auch unter dem Synonym Gymnocarpium oder Thelypteris verbreitet. Anspruchslose, sich durch Ausläufer verbreitende Farne.

Cyrtomium (1) - Sichelfarn

Dekorative, immergrüne Farne, die an geschützten Lagen gut winterhart sind.

Cystopteris (4) - Blasenfarn

Die Blasenfarne sind im wahrsten Sinne des Wortes zerbrechliche Farngestalten, welche jedoch zu sehr eindrucksvollen Matten wachsen.

Zum Seitenanfang springen