Kübelpflanzen

Kübelpflanzen sind in der Regel nicht winterhart, können aber im Sommer auf die Terrasse oder im Garten aufgestellt werden. Das Winterquartier kann je nach Art unterschiedlich aussehen. Während ein Agapanthus mit einem Kohlenkeller vorlieb nimmt, sollten andere hell bei etwa 10 Grad überwintert werden. Achten Sie auf die passende Größe des Gefäßes!
0 Artikel im Warenkorb

Agapanthus (2) - Schmucklilie

Dies ist der klassische Kübel-Agapanthus mit seinen großen Dolden, die ab Mitte Juli aufblühen. Regelmäßige Wasser- und Düngergaben sorgen für eine reiche Blüte. Entgegengesetzter Meinung, dass diese stolzen Pflanzen enge Gefäße benötigen, raten wir dazu, ihn regelmäßig umzutopfen. Sie werden sehen, Ihre Schmucklilie wird zum bewunderten Schmuckstück!

Aloysia (1) - Zitronenstrauch

Bekannte Kübelpflanze, deren Blätter in Salaten Verwendung findet.

Anisacanthus (1) - "Texas Firecracker"

Acanthaceae Eine Gattung aus den Südstaaten der USA und Mexicos. Nur für geschützte Lagen, ansonsten als Kübelpflanze zu halten.

Cistus (0) - Zistrose

Eine ungemein reizende Gattung, die mit ihren sonnenröschenähnlichen Blüten sehr attraktiv ist. Die meisten Arten stammen aus der Macchienvegetation und sind nicht winterhart. Im maritimen Bereich des Atlantiks, sowie auch an milden Stellen des Oberrheingrabens gelten einige Arten als gut winterhart. Ansonsten besitzen wir mit den Cistrosen willkommene Kübelpflanzen.

Eucomis (3) - Schopflilie

Thumbnail Eucomis Thumbnail Eucomis Anspruchslose und dekorative Kübelpflanzen, die durch ihre späte Blütezeit an jedem Ort erfreuen.

Nerine (2) - Guernsey-Lilie

Thumbnail Nerine Leider bei uns nicht winterharte Gattung aus Südafrika, die auf den Kanalinseln verwildert ist. Das Wertvollste an diesen Zwiebelstauden ist ihre sehr späte Blütezeit.

Veltheimia (1) - Kaplilie

Nicht winterharte, staudig wachsende Gattung aus Südafrika, deren Blüten an Fackellilien erinnern.

Zum Seitenanfang springen