Pflanzen für Steingärten und Alpinum

Alpinum und Steingartenbereich wird auch gerne als die "Krone der Staudengärtnerei" bezeichnet, vollkommen zu recht, wie ich meine! Denn nirgendwo anders finden wir eine so komplexe und reichhaltige Pflanzenvielfalt vor, wo teilweise großes Fachwissen erfordert! Alpenpflanzen würden fast schon einen eigenen Katalog füllen! In dieser Rubrik finden Sie Stauden aus aller Welt, welche mehr oder weniger an Steine gebunden sind, bzw. aus Hochgebirgen stammen. Damit meint man sowohl polsterartige Zwerge hochalpiner Felsen und Matten, als auch höherwachsende Stauden, die ebenfalls aus Bergregionen stammen. Ähnlich sieht es mit den Pflegeansprüchen aus: während die meisten Polsterstauden in ihrer Haltung im Garten unkompliziert sind, so gibt es durchaus auch heikle Vertreter, deren Pflege viel Wissen und Fingerspitzengefühl ihres Kultivateurs abverlangen. Scheuen Sie sich aber trotz allem nicht, sich auch einmal mit diesen Juwelen Ihren "Grünen Daumen" zu testen. Und schon auf wenigen Quadratmetern können wir eine Art Miniaturgebirge errichten, es muss nicht gleich eine riesengroße Anlage entstehen.
0 Artikel im Warenkorb

Dianthus (0) - Nelke

Hierunter sind unsere bekannten und beliebten Polsternelken zu finden, die in keinem Steingarten fehlen dürfen. Neben ihrer reichen Blüte in den unterschiedlichsten Farben sollte auch auf eine gute und stabile Polsterbildung geachtet werden. Lockerer, leicht sandiger Boden sagt ihnen am meisten zu. Neben der Verwendung in Steingärten sind Nelken als Einfassungspflanzungen und in Trögen sehr gut zu gebrauchen.

Dodecatheon (2) - Götterblume

Die Götterblumenblüte erinnert an Cyclamen und strahlt etwas Geheimnisvolles aus. Jeder Standort im Garten, aber der Boden sollte leicht und nicht zu trocken sein. Kann auch am feuchten Teichrand Verwendung finden.

Dracocephalum (1) - Drachenkopf

Eine durch und durch spannende, sehr interessante und vielgestaltige Gattung! Hier finden wir anspruchslose Wildstauden bis hin zu heiklen, hochalpinen Polsterstauden, es ist alles vertreten! Die meisten Drachenkopf-Arten stammen aus dem zentralasiatischen Raum, aber einige Arten dringen auch nach Mitteleuropa vor. Die größte Herausforderung stellt sich für uns momentan, den seltenen und schwer zu vermehrenden Österreichischen Drachenkopf (Dracocephalum austriacum) Ihnen exklusiv anbieten zu können. Wir sind bereits dabei und bis jetzt sieht es ganz gut aus! Weitere Arten sind in Vermehrung und werden von uns erprobt.

Zum Seitenanfang springen