Pflanzen für Steingärten und Alpinum

Alpinum und Steingartenbereich wird auch die "Krone der Staudengärtnerei" genannt, vollkommen zu recht, wie ich meine! Denn nirgendwo anders finden wir eine so komplexe Pflanzenvielfalt vor, welche fast schon Spezialistentum fördert. Dieses überaus große Kapitel würde fast schon einen eigenen Katalog füllen! In dieser Rubrik finden Sie Stauden aus aller Welt, welche mehr oder weniger an Steine gebunden sind, bzw. aus Hochgebirgen stammen. Damit meint man sowohl polsterartige Zwerge hochalpiner Felsen und Matten, als auch höherwachsende Stauden, die ebenfalls aus Bergregionen stammen. Ähnlich sieht es mit den Pflegeansprüchen aus: während die meisten Polsterstauden in ihrer Haltung im Garten unkompliziert sind, so gibt es durchaus auch heikle Vertreter, denen viel Wissen und Können des Kultivateurs abverlangen. Scheuen Sie sich aber trotz allem nicht, auch mit Alpenpflanzen Ihren "Grünen Daumen" auszuprobieren. Schon auf wenigen Quadratmetern können wir eine Art Miniaturgebirge nachempfinden.
0 Artikel im Warenkorb

Lancea (1) - Tibetisches Lippenmäulchen

(Scrophulariaceae) Größere Matten bildende Art aus dem Hochland Tibets. Tief violette Blüten, die einem Löwenmäulchen ähnlich sehen. Mit Mazus verwandt. Schön ist auch die Gelbfärbung der Blätter im Herbst.

Leontopodium (2) - Edelweiß

Von dieser beliebten Alpenstaude gibt es inzwischen jede Menge Auslesen und Hybriden, welche auch im Tiefland attraktiv aussehen und während ihrer Blüte nicht unansehnlich werden. Der größte Fehler, der meist gemacht wird, ist eine Pflanzung in viel zu nährstoffreiches Substrat. Trockener Standort im Kalkalpinum oder Trog.

Leptinella (4) - Fiederpolster

Von den neuseeländischen Fiederpolster gibt es einige Arten, die mehr oder minder winterhart sind. Es sind dies gute Mattenbildner für Steingärten, aber auch für Friedhof und Randbepflanzungen gleichermaßen gut geeignet.

Ligusticum (1) - Mutterwurz

Diese sehr hübsche, zweijährige Art mit kleinen, rosa Doldenblüten über dunkelgrünen, eingeschnittenen Blättern lernte ich schon sehr bald zu Beginn der 80er-Jahre in den Niederlanden kennen. Damals hatte sie Luite van Delft eingeführt. Auch heutzutage wird sie fälschlicherweise unter dem Namen Heracleum minimum 'Roseum' geführt. Es handelt sich hier jedoch um eine kleinwüchsige Mutterwurz unbekannter Herkunft, welche kurzlebig ist, sich jedoch immer wieder selbst aussät und dabei in ihrer Höhe gleich bleibt. Ein liebenswerter Doldenblütler für jeden Steingarten.

Linum (2) - Lein

Interessante Gattung, die in einigen Arten auch in den Gebirgszügen der Alpen und Südeuropas vertreten ist. Typisch sind die flachen Blüten, in vielerlei Farben!

Lobelia (2) - Sternteppichpflanze

Reizende Polsterstauden, die zu ganz dichten Teppichen zusammenwachsen. Stammen meist aus der südlichen Hemisphäre. Im Gegensatz zu einigen anderen Arten bei uns vollkommen winterhart.

Lysimachia (1) - Felberich

Umfangreiche und formenreiche Gattung, die auch Zwergarten für den Steingarten beinhaltet.

Zum Seitenanfang springen