Aconogonon Aconogonon tortuosum var. glaberifolia

Beschreibung

Um diese attraktive, niedere, horstig wachsende Art rankt sich eine kleine Geschichte, wie dieser Knöterich eingeführt wurde! Zu DDR-Zeiten bekam die Staudengärtnerei Foerster Samen eines Knöteriches von einem kleinen, russischen Botanischen Garten hinter dem Ural. Einige keimten und Andreas Händel pflanzte diesen Knöterich an eine Stelle am Teich im berühmten Senkgarten bei Karl Foersters Privathaus, wo dieser noch heute steht. Dort habe ich zu Beginn der 90er-Jahre auch meine erste Bekanntschaft mit ihm gemacht, auf dem großen Etikett steht "Kahil-Knöterich". Inzwischen findet man ihn hauptsächlich unter Persicaria kahil, was jedoch nicht korrekt ist. Kurz und gut, dieser Knöterich ist ein Muss in jedem Garten, da er auffällig dichte Bestände bildet. Die weißen Blüten erscheinen über einen langen Zeitraum. Bevorzugt werden schattige Plätze, der Boden sollte nicht zu trocken sein.

Merkmale

  • Pflanzbreite-/höhe: 50/15
  • Blütezeit: VI - IX
  • Lebensraum: Gehölzrand (Halbschatten)
  • Lebensraum: Gehölz (Schatten)
  • Lebensraum: Steingarten/Alpinum
  • Lebensraum: Wasserrand
€ 4.50
hinzufügen
Status: NEU

Verwandte Sorten

Aconogonon divaricatum, Aconogonon paniculatum ssp. frondosum, Aconogonon polymorphum 'Johanniswolke', Aconogonon polystachyum, Aconogonon sericeum